Sabina Radtkes TOP10 auch in der Schwangerschaft gut auszusehen (zumindest gefühlt):

21. Mai 2015 , In: TOP 10 , With: No Comments
0

Sabina Radtke hat jahrelang sehr erfolgreich als international gebuchtes Fotomodel gearbeitet. Während ihrer vielen Reisen in die unterschiedlichsten Länder und Kulturen hat sie ihre Liebe zur Fotografie entdeckt – und so steht sie inzwischen seltener vor, sondern zumeist hinter der Kamera und ist hauptberuflich als Fashion-Fotografin tätig. Sie arbeitet mit Models, Schauspielern und Personalities zusammen und schafft es mit ihrer lockeren, coolen Art, dass sich selbst hartgesottene Fotohasser vor der Kamera wohlfühlen. Sie legt Wert auf Licht, Style und einen kreativen Workflow und macht ihre Fotos damit einzigartig.

Im Januar 2015 hat sie Tochter Ava zur Welt gebracht und verrät uns in den heutigen TOP10, wie man es auch in der Schwangerschaft schafft, gut und stylisch auszusehen.

  1. Umstandsmode fällt aus. Trage coole, weite Shirts und Pullis
  2. Dazu lässige Jogginghosen oder Leggings
  3. High Heels in der Schwangerschaft sind NICHT ungesund und schaden weder dem Baby noch der werdenden Mutter, also rein in die Dinger, solange es geht. (Natürlich nur, wenn Du Dich danach fühlst, nicht etwa für deinen Mann/Freund!)
  4. The bigger the belly, the bigger your hair! – Eine sexy wilde Mähne lenkt von jeder Kugel ab!
  5. Betone den Bauch mit enger Kleidung. NOT.
  6. Versuche trotz des belastenden, immer grösser werdenden Bauches und der damit einhergehenden Beschwerden, immer sexy und gut gestylt für deinen Mann/Freund zu sein. NOT.
  7. Sei immer genau so, wie Du Dich fühlst, es geht einzig und allein darum, so gut wie möglich durch diese gefühlten neun Jahre zu kommen. Hauptsache DU fühlst dich wohl, was Dein Mann/Freund meint oder gerne hätte ist dabei völlig nebensächlich!
  8. Sage Dir jeden tag mehrmals vor dem Spiegel: Es geht vorbei. (Bei mir waren es an die 170 Mal:)
  9. Versuche, in Bewegung zu bleiben. Auch wenn Du Dich nur schnaufend durch die Wohnung schleppst.
  10. Und am Wichtigsten: Behalte Deinen Humor, egal was passiert!

Weitere Infos: Sabina Radtke Website

There are no comments yet. Be the first to comment.

Leave a Comment

Tina und Meike

Als Mütter wissen wir: Den geraden Weg gibt es nicht! Getreu unserem Motto „Wenn´s durch den Haupteingang nicht geht, dann nehmen wir eben die Seitentür“ suchen wir nach (technischen) Gadgets und anderen erzieherischen Überlebenshilfen und nehmen Euch ganz nebenbei mit auf eine humorvolle Reise durch unser Seelenleben. Erziehungsvorsprung durch (Überlebens-)Technik? Lasst es uns herausfinden!