DR. GOOGLE in Gefahr!

28. November 2015 , In: Gadgets, Mommies , With: No Comments
0

Ich gebe es gleich offen zu: ich gehöre durchaus zu den Menschen, die Krankheitssymptome googeln, obwohl einem der Arzt ständig rät, man solle es bleiben lassen. Meistens lautet ja der dazu passende Spruch (und ganz ehrlich? Wer hat von Euch hat ihn nicht mindestens schon einmal gehört?):
„Wenn es nach Google geht, dann wären wir alle schon längst tot.! Haha.“

Okay okay, ab und zu passiert es schon, dass ich auf die Beschreibungen der unmöglichsten Krankheiten stoße, deren Symptome immer deutlicher werden, je mehr ich über sie lese. Das ist aber eher selten der Fall.

Es gab durchaus schon Momente – und davon nicht soooo wenige – in denen mir der Blick ins Netz in meiner akuten Not helfen konnte.

Die ein oder andere Soforthilfmaßnahme stellte sich als wirksam heraus und die ein oder andere Selbstdiagnose vor Ort beim Arzt als richtig. Ohne sie wäre ich vermutlich gar nicht erst hingegangen.

Doch, ja, zweifelsohne – dem voraus geht oft ein ellenlanges Suchen, Vergleichen, Recherchieren, Fragen und Sortieren.

Es kann einem (mir) sogar passieren, dass man (ich) nochmals ganz von vorne anfangen muss mit Suchen, Vergleichen, etc., weil man (ich) beim letzten Mal versäumt hat (habe), die beste Website irgendwo zu notieren. Und wenn dann auf irgendeinem Zettel, der schon längst im Papiermüll gelandet ist.

Erneut muss man sich (also ich mich) daher fragen, welche dieser zahlreichen Medizinseiten/Portale, die nach dem Eingeben des Suchbegriffs bei Dr. Google aufploppen, ist tatsächlich vertrauenswürdig, qualitätsgeprüft, welche frei in ihrer Bewertung und unabhängig…

Wäre es nicht schön, es gäbe jemanden, der sich die Mühe macht, all das, was da oft unkontrolliert ins Netz gestellt wird, auf Richtigkeit zu untersuchen?

Seit einer Weile gibt es das: www.kindermedizin.info ist ein medizinisches Portal für geprüfte Inhalte zum Thema Kinder- und Jugendmedizin.

Bildschirmfoto 2015-11-28 um 23.09.35

Ganz durch Zufall bin ich darauf gestoßen, weil ich etwas über die Gründerin und dieses neue Projekt gelesen hatte. Ich wurde neugierig und habe angefangen, mich näher damit zu beschäftigen.

Nach dem Motto „Do you trust Google? We don´t“  prüft und bewertet das Team rund um Gründerin Beatrice Sonntag medizinische Websites anhand anerkannter Qualitäts- und Transparenzkriterien (HON-Code, Afgis-Transparenzkriterien) und stellt den Usern das „Best of Web“ kommentiert zur Verfügung. So spart man sich aufwendige Recherche und kann sich sicher sein dass diese Informationen auch vertrauenswürdig sind.“

Das Internetportal ist unabhängig, patienten– und inhaltsorientiert, übersichtlich, transparent, praxisnah, qualitätsgesichert!

Zudem bietet www.kindermedizin.info  seinen Nutzern als besonderen Service Zugang zu relevanten Adressen von Kliniken bis hin zu Selbsthilfegruppen und Behörden.

Ich würde sagen, zumindest, was mich betrifft, hat Dr. Google ernsthafte Konkurrenz bekommen;-)

Was denkt Ihr?

 

 

There are no comments yet. Be the first to comment.

Leave a Comment

Tina und Meike

Als Mütter wissen wir: Den geraden Weg gibt es nicht! Getreu unserem Motto „Wenn´s durch den Haupteingang nicht geht, dann nehmen wir eben die Seitentür“ suchen wir nach (technischen) Gadgets und anderen erzieherischen Überlebenshilfen und nehmen Euch ganz nebenbei mit auf eine humorvolle Reise durch unser Seelenleben. Erziehungsvorsprung durch (Überlebens-)Technik? Lasst es uns herausfinden!