TOP10 Jungennamen

6. November 2015 , In: TOP 10 , With: No Comments
0

Nachdem ich ja vor kurzem meine TOP10 der Mädchennamen verraten habe, dürfen die Jungs natürlich auch nicht zu kurz kommen. Ich muss ja gestehen, dass ich ursprünglich immer einen Jungen wollte. Warum, könnt Ihr hier lesen. Inzwischen bin ich aber so verliebt in Liv, dass ich mich frage, wie ich auf so eine Schnappsidee kommen konnte. Naja, auf alle Fälle hatte ich mir schon viele Namen überlegt und hier sind jetzt meine persönlichen TOP10:

1. Mads

Ich weiss nicht, warum ich so auf diesen Namen stehe. Vielleicht, weil ich mal vor Jahren mit einem schwedischen Model gearbeitet hab, der so hieß. Auf alle Fälle ist Mads die schwedische Kurzform von Matthias und bedeutet soviel wie „Gabe Gottes“.

2. Aaron

Der Name stammt aus dem Hebräischen. Aaron war in der Bibel der ältere Bruder Moses. Die Bedeutung ist nicht eindeutig geklärt, evtl. bedeutet der Name „der Erleuchtete“.

3. Noam

Ein sehr ungewöhnlicher Name, den ich aber super schön finde. Noam kommt auch aus dem Hebräischen und bedeutet soviel wie „Freundlichkeit“. In Israel zählt Noam übrigens zu den beliebtesten Babynamen!

4. Noah

Kennen die meisten wahrscheinlich von der Arche Noah:)  Auch der Name kommt aus dem Hebräischen und bedeutet übersetzt „Beruhige Dich“ bzw. „Ruhebringer“.

5. Nik

Nik bzw. Nick ist eine Kurzform des griechischen Namens Nikolaus. Komischerweise gefällt mir aber nur die „Drei-Buchstaben-Variante“ des Namens, obwohl man das ja bei der Aussprache eh nicht erkennt:)

6. Liam

Liam hat sich in den letzten Jahren zum Trendnamen gemausert, ich mag den Namen dennoch. Es ist die irische Kurzform von Uilliam und somit eine Abwandlung des Namens Wilhelm.

7. Noel

Aus dem Französischen (Nouel) mit lateinischem Ursprung. In Frankreich ist die Schreibweise mit Trema üblich, also: Noël. Noel ist in Frankreich heute die Bezeichnung für Weihnachten.

8. Mika

Ein Unisex-Name, die nordische Kurzform der Namen Michael und Michaela. Bedeutet soviel wie „Wer ist wie Gott?“ (Okay, damit wäre der Name bei mir wahrscheinlich dann wieder durchgefallen:)

9. Viggo

Kommt aus dem Skandinavischen und ist die verselbständigte Kurzform von Namen mit dem Namenselement ‚vig‘ (Schlacht). Ich bin großer Fan von Schauspieler Viggo Mortenson, ich denke daher bin ich auf den Namen gekommen.

10. Luke / Luc

Luke ist eine englische Form von Lukas. Wobei ich den Namen nicht französisch aussprechen würde (wie Luc Besson) sondern englisch (wie Luke Skywalker).

Und ich hab sicher noch viele tolle Namen vergessen!!! Fällt Euch noch was ein? Dann freue ich mich über Eure Kommentare!

Meine TOP10 der Mädchennamen findet Ihr übrigens hier.

Nachtrag:

Die Namen Matheo und Max sind nicht dabei. Die trage ich nämlich im Herzen und müssen daher nicht auf eine Liste::)))

There are no comments yet. Be the first to comment.

Leave a Comment

Tina und Meike

Als Mütter wissen wir: Den geraden Weg gibt es nicht! Getreu unserem Motto „Wenn´s durch den Haupteingang nicht geht, dann nehmen wir eben die Seitentür“ suchen wir nach (technischen) Gadgets und anderen erzieherischen Überlebenshilfen und nehmen Euch ganz nebenbei mit auf eine humorvolle Reise durch unser Seelenleben. Erziehungsvorsprung durch (Überlebens-)Technik? Lasst es uns herausfinden!