TOP10 der Gründe, warum Spielen an der frischen Luft für Kinder wichtig ist

31. März 2016 , In: TOP 10 , With: One Comment
1

Ab nach draußen… der Frühling ruft!

Kinder brauchen frische Luft für ihre körperliche und geistige Entwicklung, am Besten ein bis zwei Stunden täglich. Dabei entdecken sie spielend ihre Welt: Spielplätze, Stadtparks, Wiesen und Wald laden dazu ein. Für Julia Pohl, der Gründerin von Glücksmütter, ist es ein wichtiger Bestandteil in ihren Kursen, dass sich die Mamis viel draußen bewegen, um Regenerierung und tiefe Entspannung erfahren zu können. Das Gleiche gilt auch für unsere Kinder. Heute verrät sie Euch aus der Sicht als Mutter von drei Kindern und Pädagogin, warum mehr Bewegung draußen und weniger Sitzen in geschlossenen Räumen so gesund für Kinder ist.

thumb_Gluecksmuetter_Rausgehen1_1024

Hier sind Julias persönliche TOP10 warum Spielen an der frischen Luft so wichtig ist:

1. Sinnliches Erleben

Damit Kinder körperlich leistungsfähig bleiben, ist es wichtig, sie täglich draußen spielen zu lassen. Dabei ist Kindern die Wetterlage egal: Sonne, Wind, Regen, Schnee… für die kleinen Entdecker ist immer etwas spannend! Die Jahreszeiten erleben die Kleinen viel sinnlicher, wenn sie selbst die Wetterlage spüren, riechen, fühlen. Achtet dabei auf entsprechende Kleidung und Schutz vor der Sonne

2. Körperliches Wohlbefinden

Das Spielen an der frischen Luft fördert den Muskelaufbau, regt den Stoffwechsel und die Blutzirkulation im kindlichen Körper an. Das Immunsystem wird auf diese Weise gestärkt und die Kinder sind weniger anfällig für Infekte. Auch das so wichtige Vitamin D kann sich unter dem Einfluss von Sonnenlicht über die Haut bilden

3. Förderung der Körperbeherrschung

Ein Nachmittag am Spielplatz trägt zur Verbesserung der Geschicklichkeit, des Gleichgewichtssinns und der Körperbeherrschung im Allgemeinen bei. Ein schöner Kletterparcours, das Klettern auf einen Baum oder das Balancieren schulen diese Fertig- und Fähigkeiten

4. Abbau von Stress

Während eines ruhigen Waldspazierganges können Kinder den oftmals anstrengenden und hauptsächlich im Sitzen zugebrachten Vormittag im Kindergarten oder in der Schule gut verarbeiten. Aber auch während des Herumtobens und im aktiven Spiel draußen bauen Kinder Stress ab und verarbeiten gesammelte Eindrücke besser.

5. Erfahren von Entspannung

Kinder können wunderbar abschalten und auf diese Weise entspannen, wenn sie beispielsweise Steine sammeln, einen Schmetterling beobachten oder einfach im Sand vor sich hin buddeln. Das, was wir Erwachsenen als „Achtsamkeit“ neu lernen müssen, tun Kinder nebenbei und oft von ganz alleine.

6. Freude und Spaß

Das Spielen an der frischen Luft macht Kindern viel Freude und Spaß. Fahrrad fahren, Fußball spielen, verstecken, rutschen, in Pfützen springen, all das sind Dinge, die Kinder einfach gerne machen. Und wenn man ganz nebenbei noch etwas für die Gesundheit tut, ist es doch wunderbar!

7. Ausgeglichenheit

Frische Luft und Rausgehen ist das Beste gegen schlechte Laune und quengelnde Kinder. Probiert es aus, schon nach kurzer Zeit sind die Kleinen viel ausgeglichener.

8. Besserer Schlaf

Viel frische Luft macht müde! Das werdet Ihr spätestens dann merken, wenn die Kinder abends ins Bett gehen. Kinder, die sich viel draußen bewegen, haben oftmals einen besseren und tieferen Schlaf und können auch leichter einschlafen.

9. Kreativität

Es muss nicht immer das geplante Programm für Kinder geben. Beim Spielen draußen entwickeln Kinder Fantasie und Kreativität. Wer schon einmal Kindern beim Bauen von Staudämmen zugesehen hat, wird bestimmt begeistert sein von so viel Einfallsreichtum.

10. Übung macht den Meister

Je mehr und vielfältiger ein Kind Bewegung an der frischen Luft erfährt, desto sicherer wird es in seinen Bewegungsabläufen. Ob es das Hangeln an Seilen ist, das Treppensteigen zur Rutsche, das Fahrrad fahren oder das Schaukeln. Zum Können gehört Üben. Seid aber bitte bei neuen Bewegungsabläufen immer zur Seite, damit es für Kinder auch ein sicheres Vergnügen bleibt. Und wägt dabei ab, ob es nötig ist, Eurem Kind wirklich zu helfen.

Hier geht´s noch zu den TOP10 der besten Outdoor-Spiele für die ganze Familie.

Und hier gibt es Julia Pohls TOP10 für kleine Mami Auszeiten.

Foto

 

Titelbild: Katya Shut/shutterstock.com.

    • Alice
    • 1. April 2016
    Antworten

    In allen Punkten aus Kinder- und Elternsicht ooooo wahr! Toller Beitrag – setzt das um!!!

Leave a Comment

Tina und Meike

Als Mütter wissen wir: Den geraden Weg gibt es nicht! Getreu unserem Motto „Wenn´s durch den Haupteingang nicht geht, dann nehmen wir eben die Seitentür“ suchen wir nach (technischen) Gadgets und anderen erzieherischen Überlebenshilfen und nehmen Euch ganz nebenbei mit auf eine humorvolle Reise durch unser Seelenleben. Erziehungsvorsprung durch (Überlebens-)Technik? Lasst es uns herausfinden!