Diese Dinge machen Spaß und die Mutter entspannter! Funda Vanroys persönliche TOP10!

19. September 2015 , In: TOP 10 , With: No Comments
0

Bei Moderatorin & Schauspielerin Funda Vanroy könnte ein Tag gut und gerne 40 Stunden haben. Denn die Münchnerin ist ständig auf Achse. Entweder dreht sie für die ProSieben-Sendung „Galileo“ oder sie ist privat unterwegs, um die große weite Welt zu erkunden. Aber selbst da, wo andere Urlaub machen, hat Funda ihre Kamera dabei und dreht kurze Filme für ihren eigenen YouTube-Channel. Ist sie dann endlich mal zu Hause, wird auch nicht entspannt. Dann wird die Fotokamera ausgepackt und fotografiert oder die soeben selbstgedrehten Filme werden noch am iMac geschnitten. On Air geht dann alles erst, wenn es 100%ig perfekt ist.
Oft mit dabei: Tochter Emilia, fünf Jahre und das besterzogenste Kind, das ich kenne. Während andere Mamis ihre Kids in dem Alter gerne mal zur Oma geben, weil man sich ja sonst nicht „in Ruhe unterhalten kann“ oder der Nachwuchs „eher nerven würde“, ist Emilia mit von der Partie, egal ob bei Events, Lunchterminen oder eben auch mal beim Job, zumindest tagsüber. Damit das funktioniert, ist Funda bestens gewappnet und hat immer Spiel- und Lernsachen dabei, mit denen sich ihre Tochter beschäftigen kann. Hier ist ihr persönliches „Best Of“ dieser Sachen:

IMG_9363

Die letzten fünf Jahre hat sich einiges an Spiel- und Lernkram angesammelt. Allerdings ist nicht alles in Gedanken geblieben und hat sich auch nicht unbedingt bewährt. Andere Dinge wiederum waren eine wahnsinnig gute Investition und sind glücklicherweise bei uns gelandet.

Hier meine TOP10 der Dinge, die uns die letzten Jahre begleitet und uns das Leben vereinfacht oder versüsst haben!

1. Die Giraffe Sophie muss unbedingt in jedes Kinderzimmer. Ab dem 3.Monat war sie unser täglicher Begleiter und hat das Zahnen erheblich erleichtert.Otx0HN-ynpJCMzHWtnoNOxIDMf9tnslL63Bxl9XCO8M,0bIyiKDQOBdMwHM9gFLDmkN1pEG0HFBrFoS5qyDOgK0,3MT6ZVg9m5bk6EmhWumgKiDzdKUQvSwpCfAalcSYFjY

2. Ab Monat 4 habe ich beschlossen Bücher zu bestellen. Ich habe dann diese Internetseite gefunden. Sie bereiten die Bücher jeden Monat altersgerecht vor und versenden sie. Die Kosten sind mehr als überschaubar und von Zeit zu Zeit senden sie Spiele und Malhefte oder auch was anderes. Man kann mal einen Monat oder auch länger aussetzen, sich die Sachen früher oder später senden lassen oder aber auch gleich auf den nächsten Monat kündigen. Wirklich sehr empfehlenswert!

www.gobo-kinder.de
1_RN8wyGuzrbqkLc5wmyy9GMvpk7rOwfBW_VEsO1_70,vEwjBFEABVh0apdvrQQ9QRRr84_WgMhkK94yiwVRHmo,NnCU1mxoIYgIgOFq6I16HAlmB-zus-Yd6IyypukDJ4M,gXnTvpATvwEzaSDRwcVNCLJ5bn5Cp0gJ2NFwIEXjscA

EvlfBpAVY-SQFnDS8iti06WNXZiL2lOL56NdvYitQwE,AMh3zPOxZRH4uqAY-RQae076AOcfRXYuUvL6MDBbF-U,0tQ6G2ew6cFM_2q14qC_QPFwBbJPL5vEZVErUO7v3pA

3. Ab Monat 6 checken die Süssen ja auch schon so einiges, also musste auf Reisen etwas mit, das sie nachts immer an zu Hause erinnert. Dieses Licht hat uns sage und schreibe vier Jahre begleitet. Vom Nachtlicht wird es dann auch zur Taschenlampe, wenn die Kleinen „groß“ werden und nachts mal eine Zimmerwanderung vornehmen:-)
Marke: Topcom
31bTKqbnPaVVJztc3_FFaG-8F6nEavQscsJ9V806izU,rMfN2543T1116aiHYbIkSwyvXyJ9Z7G8kE6kZFDC__o,k3ioGiJlOls4LFoYZQIu84eTdHN03Dxkr44giqD6rvU,u7EkYNoNs-oIW8ijT5_qclrWOvsPIry6qjRXBc8Nm74

4. Einen Tritt braucht man unbedingt und dann auf jeden Fall zum Zusammenklappen, so kann der auch immer mit auf Reisen gehen. Im Urlaub gibt es selten sowas und die Kleinen ärgern sich, wenn sie nicht ans Waschbecken kommen. Am besten gleich mehrere kaufen sobald sie laufen können:-)
VoHmbLL7GRDzxPEj8t9skBIzpqae--XF0GL5Dcxn1Ew,1YimRNHFe2nnPk-INM5CxPGDz-D9HfvhzQpR1xMS6x4,9vWu3CB5AkpULMpIkmz0u_mZepAmPpEBUCObPiiY_J0,8NllkcDCUfrkp0vCgyLpUEx-m1Lfmw_syo7n9r8imJ8
leJbOLKxpS9zLQsbboK3vqAlH7JF0W5MdGm89FoEeu4,GMC7D8fqS8Z0hNB4GMsp2EN9TdG808KdeTW0meN64SY,ElcbhIP989FgAjYFjLlHxZoANhS0fAiJC-7b0Gl-SH8,RYt8gBccFoR4alnuOpNFs67jJXKqVt3_Jmrdxg2SSnQ

5. Stifte, Blöcke, Papiere, Malbücher! Die gehören auf jede Reise, Autofahrt, Bahnfahrt, Flugreisen, einfach überall hin mit. Am besten kleine Stifte kaufen und einen kleinen Block, so gibt es wirklich immer Ruhe. Zumindest reicht dann die Entspannungsphase bis man seine Energiereserven wieder aufgetankt hat. Es gibt im Internet auch tolle Vorlagen von z.B. Tieren, die man nur ausdrucken muss. Das macht einem ganz Vieles leichter 🙂
mOj6pCwVZcXabdt_issEpEGnJE5gr7FVMA3NZPfUmyY,0wIZhBPQ5_YK5gWvw1Au11BnsmdBit8741ZAKSkQuUc,U5HlSFFCCO_5QBlE1YgqQfaa71eqiSlwgIr3TClbihI,pI7VBtcbDsJa52ov4xAoBFJksbtJaCuqVvobTK-aKsU

6. Die Barbapapas gab es ja schon zu meiner Kindheit und jetzt sind sie wieder da. In vielen Formen und Spielen. Was besonders lustig ist, sind die Barbapapa-Kegel. Kann man überallhin mitnehmen, sind leicht zu reinigen und der wichtigste Punkt schlechthin: Egal ob gross oder klein, man hat einfach riesig viel Spass!QaUfXuco8v1hHq2gr_mpQuby9hMMcRDV8vghB4m7NJU,w6yGcqpZ61RGJYXL3T8ocbISYe3sxxNp7AwbnoBA-IQ,Mxkc70rGkvIhiFpWozMUhcEJmOaKWtLlLnoElduHXNw

6mdwUQmGcRSjvmmGbfPWwgLH7onS1GVAM9uwrVAMIA8,sovGwTpzIbCZhTNyAldZtq83cMXbpbnntscOX5Uy1TI,bcK0GQI6npsJH8jTcLH8obOdvwZks9i0s_nSU9tkgF0

7. Okay, DAS ist definitiv das genialste Material für Kinder, die am Strand ein Kartenspiel spielen wollen: UNO muss man sowieso haben, aber UNO H2O ist wirklich perfekt. Kann nass oder angesabbert werden, Sand stört nicht. Einfach toll!
rcELCrbPHgC0gaB06lZomZk6lxaZ6GLTBSXZGME0nk4,X1F3x6-y8rQX7Or671o7ogrWQEOHHRF-8pGgOhEIDkw,D3J9-wdNMVf6zAFFovQEJQWI6ZQnWLc9Bi3Yk4gveMA,Pu2Vxd79nctYKzs4mLxL2_8CTYSf7XTi64Ko6SrriKU

IUQYNHYQWPr-KtXv8H8jQXf52Laj_krUskocyIOSum8,OIU-uOzkOOKM0YCanQ2UHT52Zvt_pFYBvMfwWi2JU9M,D8G7NmyrutkhptCRkRNnwJvQHtM795f5RvTnl6B74Qk,L_lDb8YNI8QSXVzgnTR2_fnLloMHGZWRQ2uzxvMKxpQ

8. Ein Globus gehörte früher in jedes Jugendzimmer, heutzutage fängt man schon früher an. Mit vier Jahren kam dieser ins Kinderzimmer. Er spricht mit den Kids und erzählt, was sie wissen wollen. Danach können sie selber einen Quiz machen oder das Wissen der Eltern abfragen. Zu finden bei: Clementoni
JmygjXY2tdQvKnGOgHni7dd5PYkCemRAUDxeMDPoqtw,66up-6qnldDVUAcXolcvISTyQNbCogO7jovQ79A4ojA,6cu4JAzekYS5Qh-E1dQLPcOZdAw0eeXet0TfpYUJ5Tg,p12vnL5Ls42sWCqJRIB35L6BXBoPlgAjM5QxT3nYj7I
btsk8Yc9ztRtdXjlVm979hvFcOEP8z0JbyspgKtfOL4,MgHE-1lKzctxN68H35ZOvKyGcHwMYMbEdywiQz8aT2M,Dki6HjY4b_AJoUtGPUAWDczksQ011J6LYtOZcVYnGAk,CR38aKRfTp-irRsx5pJlCEO1AF0SVX8fWlzEkNEcv9E

9. DOBBLE ist eines der lustigsten Spiele, das ich kenne. Jede Karte ist mit jeder Karte durch einSymbol miteinander verwandt.
Alle Spieler erhalten eine Karte und es wird eine in der Mitte vom Stapel aufgedeckt. Der, der das erste verwandte Symbol sieht schreit es raus und der Schnellste erhält die Karte. Da es selten vorkommt, dass die Spieler das selbe Symbol haben, ist das wahnsinnig lustig. Vor allem muss man hierbei nicht nur sehr konzentriert sein sondern auch extrem flott. Gar nicht so einfach, wenn man gegen ein Kind spielt. Wir haben das seit dem 4. Lebensjahr und spielen es nach wie vor. Es kann dann irgendwann passieren, dass die Kinder kurz aussetzen müssen, weil sich die Erwachsenen zeigen müssen, wie gut sie noch reagieren.

7inhja4tPEo5YW-ZzHJAlyH7L_F-o3eYAhmktPsHvpk,UugE6c3XZ-J99vx6v4JtTgLiV0tSKkNRbADq1uBhYCI,PsZd0iA-DkCaSUmzF04gf7mfVv47RWhsV1Yl82_fDMg,OSe6YOOfEoXYM215-p3Rl5FjpZQhCqoodMlfWjwaSr4

10. Zu guter Letzt noch ein weiteres „must-have“! Ketten und Armbänder mit Kugeln, Perlen, Buchstaben oder einfach nur mit dem Garn selber machen. Es fördert die Konzentration, schenkt der Mami ein paar ruhige Momente und wenn man kreativ ist, kommen dabei tolle Ideen raus.
C_FGKjCx9TZiyIg-BfuzjTmZAoS5d79gQSl44yw-tk8,zTAw_Ibd8GI5UXjC21nWpiV0GDd7n_5XNqWoaEzPDa0

Und hier kommt Ihr zu Fundas YouTube-Channel: Funda Vanroy YouTube

There are no comments yet. Be the first to comment.

Leave a Comment

Tina und Meike

Als Mütter wissen wir: Den geraden Weg gibt es nicht! Getreu unserem Motto „Wenn´s durch den Haupteingang nicht geht, dann nehmen wir eben die Seitentür“ suchen wir nach (technischen) Gadgets und anderen erzieherischen Überlebenshilfen und nehmen Euch ganz nebenbei mit auf eine humorvolle Reise durch unser Seelenleben. Erziehungsvorsprung durch (Überlebens-)Technik? Lasst es uns herausfinden!